Energie sparen

Energiesparen mit EC-LINCSteigen die Preise für Energie und Wasser, erhöht sich gerade für Haushalte mit geringem Einkommen die Gefahr der „Energiearmut“. Mit „Energiearmut” wird der Zustand bezeichnet, bei dem ein Haushalt erhebliche Schwierigkeiten hat, die Rechnungen des täglichen Energiebedarfs für Heizung, Warmwasser, Beleuchtung und den Betrieb elektrischer Geräte zu begleichen. Deutlich sichtbar wird die Energiearmut, wenn Haushalte hohe Energieschulden aufweisen oder bereits Energiesperren wirksam wurden.

Bei kommunalpolitischen Akteuren hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass ein besonders sozial und ökologisch effektives Mittel gegen Energiearmut ist, wenn einkommensschwache Haushalte ihren Energieverbrauch durch Maßnahmen zum effizienten Energieeinsatz verringern. Davon profitieren alle Akteure: Die Kosten für Heizenergie der Kommunen und des Bundes verringert sich oder werden je nach Preisentwicklung stabilisiert. Besonders Kommunen profitieren von der Kosteneinsparung. Energieversorgungsunternehmen verbessern ihr Image bei zufriedeneren Kunden und müssen weniger häufig Stromsperren durchsetzen. Einkommensschwache Haushalte lernen, Energieschulden zu vermeiden. Und nicht zuletzt ist die Energieeinsparung ein Beitrag zum Klimaschutz.

Studie zum Thema

Wuppertal Paper Energiearmut, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH, 2010

Kontakt

Über EC-LINC

Sitemap